CartWarenkorb

Summe:  0,00 €

Hüpfen, Twisten, Springen - Freuen!

Die richtigen Kinderschuhe für den Spiel-Spaß.

Bildquelle: Photo by Jordan Whitt on Unsplash

Als ich neulich beim Wocheneinkauf gewohnheitsmäßig die neusten Produkte der Kinderwarenabteilung checkte, fiel mir plötzlich ein Karton auf, der das Wort „Gummitwister“ trug. Und tatsächlich: Es war ein wohlbekanntes Spiel aus meiner eigenen Jugend. Damals gerne mit dem Gummi aus Omas Nähkästchen und auf der Straße gespielt – heute natürlich aus Hightech-Material und leuchtend rot gefärbt. Eine kurze Recherche später war klar: Es gibt sie also noch, die Hüpfspiele für Hof und Straße, und Klassiker wie Kästchen springen oder Seil Springen erleben zur Zeit ein echtes Revival bei den Kids.

Und das ist auch gut so: Diese Spiele brauchen außer einem oder mehreren Mitspielern nicht viel – sind gleichzeitig richtig gesund: Wer regelmäßig hüpft, trainiert das Herz-Kreislauf-System, die Koordination und den Gleichgewichtssinn, dazu steigert es die Knochenstabilität und Muskelkraft. Speziell bei Kindern werden die im Aufbau befindlichen motorischen Fähigkeiten gefördert.

Und wie geht’s dabei den Kinderfüßen? In Maßen betrieben bestens – denn die Bein- und Fußmuskulatur wie auch die Fußsohlen werden hier optimal trainiert. Wichtig dafür aber: Gute Kinderschuhe mit optimaler Passform. Konkret heißt das: Die kleinen Hüpfer brauchen leichte und elastische Schuhe. Sie sollen atmungsaktiv sein – und hier besonders wichtig – so müssen den aktiven Füßen Halt bieten. Eine biegsame Sohle und ein stützendes Fußbett sind weitere Voraussetzungen dafür, dass Kinderfüße richtig abrollen können. Eine Auswahl guter „Hüpfschuhe“ für den Herbst finden sie hier.

Bildquelle: Photo by Patricia Prudente on Unsplash

Abschließend noch zwei Tipps: Die richtige Haltung beim Hüpfen erhöht die Spaß daran. Der Oberkörper sollte möglichst aufrecht sein, der Blick geradeaus gerichtet sein und die Füße vom Ballen her zur Ferse abrollen. Wer die Wahl hat, entscheidet sich für einen ebenen und nachgebenden Boden. Asphalt oder Steinböden strapazieren Gelenke und Füße weitaus mehr – hier sind gute Schuhe bzw. Sohlen dann besonders wichtig.